© Schreiner-Kastler
Masterplan Wohnbebauung Neues Bauen am Horn
Wohn-Stadtraum, Wettbewerb 1.Preis
1996, Planung

Die Idee der "Stadt" geht davon aus, jene Grundmuster des Städtischen aufzugreifen, die bereits in bester Tradition in Weimar realisiert wurden und sich über Jahrzehnte bewährt haben.
Nach einer eingehenden Analyse sollten diese Grundmuster also forciert und gereinigt werden, um klare und eindeutige Bilder der neuen Stadt zu erhalten und sie entsprechend neu einsetzen zu können. Bei dieser Vorgangsweise zeigt sich die besondere Qualität der bestehenden Stadt, die sich als eine Art Webmuster zwischen Bebauung und Natur (Garten) darstellt. Dieses spezifische Verhältnis zwischen Gebäuden und Freiraum erinnert an eine Art Gartenstadt, wobei ich für diesen ausgewählten Bereich innerhalb Weimars eher von einem Stadtgarten sprechen möchte.
Masterplan Wohnbebauung Neues Bauen am Horn
Wohn-Stadtraum, Wettbewerb 1.Preis
1996, Planung

Ort: 99425 Weimar
Mit: Diener & Diener Architekten, Luigi Snozzi
Mitarbeit Architektur: Anna Wickenhauser, Werner Neuwirth
Auftraggeber: Stadtplanungsamt, Stadt Weimar